Sie sind nicht angemeldet.

Hinweis an alle Gäste unserer Community
Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass die FDI-Community zu großen Teilen auch für Nicht-Mitglieder zugänglich ist. Sie müssen daher kein Mitglied des FDI sein, um sich registrieren zu können. Wir würden uns freuen, wenn Sie sich registrieren und an dem fachlichen Austausch mit unseren Mitgliedern beteiligen würden! Auf unserer Homepage können Sie sich außerdem über den FDI und seine Angebote informieren. Sie können jederzeit in einem Bezirk in Ihrer Nähe hineinschuppern und bei Interesse natürlich auch Mitglied werden. Zur Registrierung.

Hans-Jürgen Altes

FDI-Bezirk Saarland

Beiträge: 169

Wohnort: Saarbrücken

Beruf: Industriemeister Druck, Meister

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 21. Juli 2020, 10:29

FDI erweitert Unterstützer-Portfolio für Mitglieder

Trotz angespannter Zeit

FDI erweitert Unterstützer-Portfolio für Mitglieder

Der FDI ist auch in der ange­spannten Zeit der Pandemie aktiv gewesen
und kann sein Portfolio – sprich Vergünstigun­gen und Dienstleistungen für seine Mitglieder – mit einem neuen Fördermitglied erweitern.

FDI-Mitglieder können von den jeweiligen Partnern profitieren, im Kostensegment, im Service und im Wissenstransfer.

Neue Fördermitglieder

Die CTF-Finance GmbH ist För­dermitglied im Fachverband der Druckindustrie und Informati­onsverarbeitung (FDI). CTF-Finance GmbH kennt sich durch langjährige Zusammenarbeit bestens im Druckgewerbe aus und bietet auf die Branche zu­geschnittene, vom FDI empfoh­lene, Liquiditätslösungen.

Die FDI-Bundesgeschäftsstelle ist hier gerne für nähere Auskünfte und Kontaktanfragen hilfreich.
Die HUP GmbH ist zum 1. Juli ebenfalls Fördermitglied des FDI geworden.

HUP entwickelt seit über 35 Jahren High-Quality-Softwarelösungen und bietet ein einzigartiges Gesamtportfolio unter einem Dach an. Standorte sind Braunschweig (Hauptsitz), Berlin, Coswig, Frankfurt, Leip­zig und Mainz. Ein Fokus der HUP liegt auf der Verlagssoft­ware von Abo/Logistik, Blattpla­nung und Umbruch, Anzeigen, Redaktion und CMS, mehrkana­lige Produktion bis zu den je­weils begleitenden Services vor und nach der Implementierung.
Dieser Bereich wird »think media« genannt. Im Geschäfts­bereich comet bündelt das Un­ternehmen seine Erfahrungen und Kompetenzen in der Lohn- und Finanzbuchhaltung, sowie in seinem Outsourcing Angebot für die Lohnabrechnung, dem »comet«-Lohnbüro. Es wurde mit comet bereits eine etablierte Marke aufgebaut, die weiter ausgebaut werden soll. Unter »full service« werden neuen Ser­vices zusammengefasst, mit denen Unternehmen auf dem Weg in die Digitalisierung unter­stützt werden.
Neben Dienstleis­tungen und Outsourcing-Ange­boten, ist eine vollständige, hochprofessionelle Agentur für die Kunden Marken- und Marke­tingaktivitäten am Start.

Ein neues HUP-Business ist »ready2boxx«. In dem Bereich stellt die HUP Unternehmen, Selbstständigen und erstmals auch Privatnutzern preiswerte und selbsterklärende »Software as a Service«-(SAAS)-Lösungen als kostenpflichtigen Download zur Verfügung. Da der Wissens­transfer für alle Marktteilnehmer unverzichtbar ist, um up-to-date zu bleiben, hat sich HUP entschlossen, mit der »future academy« ein Kompetenzzen­trum auszubauen, in dem Schulungen, Vorträge, Seminare, Stammtische, HUP Kunden-Scrumbles sowie neue Perspek­tiven online und offline für Kun­den gebündelt werden.

Schnelle Kollegenhilfe

Doch der FDI bietet noch mehr:

bundesweite Kollegenhilfe kann zum Beispiel hier über unsere Plattform: www.fdi-ev.de/community an­geboten werden.

Hier gibt es einen externen Be­reich für alle einsehbar, aber auch einen internen Mitglieder-Bereich – von Mitgliedern für Mitglieder.
Registrieren Sie sich - die Bundesgeschäftsstelle ist gerne behilflich.


Förderprogramme nutzen

Durch die weiteren Lockerungen kehrt ein Hauch mehr von »Nor­malität« ein, eben eine »neue Normalität«. Bundes- und di­verse Länderhilfsprogramme für Unternehmen gab und gibt es für alle Größen der Unterneh­men – auch für die grafische In­dustrie.

Haben Sie Gebrauch davon gemacht? Scheuen Sie sich nicht, noch eventuelle Förderan­träge zu stellen.

Der FDI unterstützt gerne dabei.

www.fdi-ev.de

bund@fdi-ev.de
»Hans-Jürgen Altes« hat folgende Dateien angehängt:
Viele Grüße aus Saarbrücken

FDI - Bundesgeschäftsstelle
Hans-Jürgen Altes
Sulzbachstraße 14
66111 Saarbrücken
Telefon: (06 81) 9 38 59 18
Telefax: (06 81) 9 38 59 48
mobil: (01 77) 8 08 89 98
e-mail: bund@fdi-ev.de