Sie sind nicht angemeldet.

Hinweis an alle Gäste unserer Community
Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass die FDI-Community zu großen Teilen auch für Nicht-Mitglieder zugänglich ist. Sie müssen daher kein Mitglied des FDI sein, um sich registrieren zu können. Wir würden uns freuen, wenn Sie sich registrieren und an dem fachlichen Austausch mit unseren Mitgliedern beteiligen würden! Auf unserer Homepage können Sie sich außerdem über den FDI und seine Angebote informieren. Sie können jederzeit in einem Bezirk in Ihrer Nähe hineinschuppern und bei Interesse natürlich auch Mitglied werden. Zur Registrierung.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: FDI e.V. Community. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Marius Dammig

FDI-Bezirk München / Oberbayern

Beiträge: 131

Wohnort: Weyarn

Beruf: Lean Trainer, Lean Experte, Ind.meister Druck, NLP Trainer, Geschäftsführer

  • Nachricht senden

81

Sonntag, 7. Juni 2020, 22:53

Regelkreis in der Umsetzung ... in die Fläche gehen ...

hallo in die Community,

seit der letzen Nachricht ... dem letzten Beitrag sind ein paar Wochen vergangen. Und es waren weiterhin aktive Wochen und Tage!
Wir haben für uns den jetzigen Zeitpunkt gewählt, um unser "Modell" und die Pilot-Situation in die Fläche zu bringen.
In unserer "Welt" bedeutet das von drei Produktionslinien auf 16 zu erweitern ... von 24 Mitarbeiter auf 180 Kollegen.

Wie wir das erreichen?

Wir erhöhen den Pulsschlag auf täglich ... installieren an allen Linien Prozess-Boards ... und gehen diese täglich ab ... 16 Boards, an denen wir uns täglich mit den Mitarbeitern treffen ... 5 bis 7 Minuten der gezielten Aufmerksamkeit an jeder Linie für das Befinden der Kollegen, die Auffälligkeiten an der Linie und im Prozess, so wie das gemeinsame Definieren von Maßnahmen und deren Umsetzung.
Die Maßnahmen platzieren wir auf den Boards ... sichtbar ... werden geplant ... gehen in die Bearbeitung ... werden geprüft ... und bei Erfüllung auch angewendet!
Jeder Tag wird genutzt um an unseren Maßnahmen zu arbeiten ... jeden Tag einen kleinen Schritt besser ... jeden Tag Feedback an die Teams!

Was passiert ... was sehen wir ... was spüren wir?

Wir bemerken am Anfang einen "Hauch" an Teilnahme ... dann zunehmende Akzeptanz ... Ideen ... Motivation ... Unterstützung und Aktionen von den Meisten ... auch offenes Feedback. Die Ergebnisse und Leistungen nehmen sichtbar zu!
Jetzt haben wir die Chance unsere Impulse direkt zu platzieren - in einem gemeinsamen Dialog.

... es macht Sinn zu beginnen ... und es geht nicht um Tempo und gewaltige Aktionen ... es geht darum etwas zu bewegen ... Mut zu haben und daran zu arbeiten! Sinn zu stiften!

Viel Freude am Probieren
Marius

... falls Ihr Interesse habt an einem gemeinsamen Austausch oder / und an einer Begleitung ... Ihr erreicht mich über XING ...

Marius Dammig

FDI-Bezirk München / Oberbayern

Beiträge: 131

Wohnort: Weyarn

Beruf: Lean Trainer, Lean Experte, Ind.meister Druck, NLP Trainer, Geschäftsführer

  • Nachricht senden

82

Samstag, 31. Oktober 2020, 11:13

Regelkreis in der Umsetzung ... in die Fläche gehen ... und ... in die Ebenen

hallo in die Community,

heute nehme ich Euch wieder ein Stück mit ... auf die Entwicklungs-Reise ...

Durch den Regelkreis, den wir auf der operativen Ebene - in der Produktion geschlossen haben, sind viele Projekte in der Durchführung und / oder bereits abgeschlossen (präventive Wartung & Instandsetzung, Bereitstellung- und Belieferungsprozesse, Planung mit Vor- und Nachbereitungsphasen, Rüst- und Fortlaufoptimierungen) und wir aktivieren unsere Anstrengungen in den administrativen Prozessen.

Der Regelkreis zeichnet sich aktuell in der horizontalen Ebene durch Linien-Prozess-Boards an jeder Kostenstelle, einem Schichtleiter- und einem Bereitstellungs-Board, sowie ein Board in der Logistik mit täglicher Begehung ab. Wir benennen es Stufe 0 / TR0.
In der Vertikalen gliedern wir eine übergeordnete Ebene TR1 mit einem zentralen Ergebnis-Board, wo wir die Ergebnisse aus jeder Schicht und je Kostenstelle sammeln, beurteilen und steuern - dort treffen sich mit den Schichtwechsel die Mitarbeiter, die Produktions-Führungskräfte, ein Vertreter der Werkstatt und ein Kollege des Qualitätswesens.

Im nächsten Schritt werden wir zwei weitere Ebenen mit Regelrunden und den dazugehörigen Boards etablieren TR2 und TR3.

- TR0 Mitarbeiter
- TR1 Schichtleitung
- TR2 Fachbereichsleitung und Planungsebene
- TR3 Ressortleitung und Management

Unseren Fokus richten wir auf die Produktion und die dazugehörigen Versorgungs- und Unterstützungsprozesse - störungsfreie, transparente und versorgte Produktion; unser Wertstrom.
An den Boards von TR1 bis TR3 fokussieren wir fünf Rubriken, um die Störstellen und Handlungsfelder zu lokalisieren und um gezielter die Maßnahmen zu platzieren und auch zu steuern; die Rubriken sind täglich aktualisiert und gepflegt / aussagekräftig:

- S Saftey Arbeitssicherheit, Unfälle und Prävention, Ergonomie
- Q Quality Qualitätsauffälligkeiten, Abweichungen,Reklamationen, Erfolge, Standards, Schulungen
- D Delivery Liefertermintreue (externe und interne Kunden)
- C Costs Kosten für Nacharbeiten, Reklamationen, Makulatur, Vernichtung
- P People Mitarbeiter und Performance, Krankheitsquote, Schichtbelegungen, Rüstzeiten, Weiterbildung / Qualifikation

Die Boards sind miteinander vernetzt und dort treffen wir uns täglich, an jedem Board, mit einer 15 minütigen Besprechungszeit mit abgestimmten Teilnehmern, um das Wissen um die operative Ebene präsenter zu haben und die notwendigen Entscheidungen schneller zu transportieren. Informationen und Entscheidungen von "ganz unten" bis nach "ganz oben" und wieder zurück. Feedback und Rückinfos sind ein entscheidender Faktor dabei.

Grüße aus Weyarn
Marius

Zurzeit sind neben Ihnen 3 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

3 Besucher